„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer“.
(Antoine de Saint-Exupéry)

 

Ab 2021

 

„ANALOG ALS NISCHE ZU DIGITAL“

 

Analog im Sinne von kreativ, im persönlichen Austausch miteinander Lösungen finden, Meinungen einbringen, gemeinsam weiterkommen und Ideen entwickeln. Dies nicht im Gegensatz zum Digitalen – dem Sachlichen, Zählbaren –, sondern als Ergänzung dazu.

 

Oktober–Dezember 2020

 

Aufbau der neuen Internetseite Vertiefung in die Themen Analog, Digital, Vernetztes Denken und Handeln.

 

August-September 2020 Auszeit

1992 – Juli 2020 freischaffend

 

Organisation, Personal, Kommunikation

Organisationsentwicklung, Beraten und Schulen

Beratungen und Klausuren für Lösungsfindungen

Dokumentenaufbereitung für Übergaben

Notfall-Einsätze vor Ort an Hochschulen

Prorektorat, Institute und Lehrstühle

 

bis 1991 im Angestelltenverhältnis

 

Kadermitarbeiterin mit Führungsverantwortung

Administration, Personal und Organisation

Mitarbeit für kreative Ideen im Marketing

Assistenz bei wissenschaftlichen Studien

Flugbegleiterin weltweit

 

Weiterbildung

 

Sprachaufenthalte mit Abschlüssen im Ausland, 4.5 Jahre

Organisationsentwicklung, Personalwesen und

Betriebspsychologie, berufsbegleitend

Kontinuierliche Weiterbildung in Vorlesungen, Seminaren und bei privaten Coachings

 

Projekte auf freiwilliger Basis

 

Projekt Zen-Meditation im Männergefängnis

Einstieg- und Endrunden übersetzen, Zen-Meditation teilen

Verein „Escola de Música de Videira/Brasilien“

Förderung einer sozialen Musikschule, Vorstand

„Spass an der Freude“, ad-hoc-Projekte mit Freunden

 

Ferieneinsätze

 

Französisches Tourismusunternehmen Übersetzungen der praktischen Lektionen für die praktischen Wassersportbrevets Ferienbegleitungen

 

Leitung Planung und Organisation von Anlässen, Co-Leitung bei der Organisation von Mitwirkenden

 

Name des Unternehmens “Spass an der Freude” ad hoc Projekte mit Freunden

 

Wir organisieren Vernetzungen mit ausländischen Gästen – Menschen mit gemeinsamen Nennern, die sich noch nicht kennen, sich aber viel zu sagen haben. Einladung als Gäste im privaten Rahmen. Beispiel: Ein ausländischer Professor mit Familie, neu mit Lehrstuhl an der Universität Zürich. Interne Interessierte melden sich für die Teilnahme.
Bis vor mehreren Jahren engagierten sich die jeweils Verfügbaren unter uns für Benefiz Anlässe für Projekte von Freunden und/oder Bekannten.